Sie sind hier > DHV Genossenschaftlicher Prüfungsverband - Startseite

Der DHV – Ihr Partner im

genossenschaftlichen Prüfungswesen.

Herzlich Willkommen beim DHV

Erfahren Sie auf den folgenden Seiten mehr über unsere Arbeit als genossenschaftlicher Prüfungsverband. Dabei werden Sie entdecken, wie partnerschaftlich und auf Augenhöhe eine erfolgreiche Zusammenarbeit im genossenschaftlichen Prüfungswesen sein kann.

Informieren Sie sich über den besonderen Rundum-Service, den Ihnen der DHV bietet. Profitieren Sie von einem Leistungsspektrum, das weit über die reine genossenschaftliche Pflichtprüfung in den Bereichen Dienstleistung, Immobilien und Handel hinausgeht. 


Für ein persönliches Gespräch besuchen Sie uns auch gerne in unserem Büro mit Blick auf Hamburgs Hafen-City.

Wir freuen uns darauf, Sie weiterzubringen.


Aktuelles

Neuer Entwurf einer Stellungnahme des IDW zur Bewertung von Immobilien des Anlagevermögens in der Handelsbilanz

In diesem Oktober wurde der neue Entwurf einer Stellungnahme zur Bewertung von Immobilien des Anlagevermögens in der Handelsbilanz vom Institut der Wirtschaftsprüfer e.V. IDW  vorgelegt (IDW ERS IFA 2). Ohne wirklich viel Neues zu bieten, soll der Entwurf zum einen die bisherige IDW Stellungnahme des Wohnungswirtschaftlichen Fachausschusses 1/1993: Abschreibungen auf Wohngebäude des Anlagevermögens in der Handelsbilanz von Wohnungsunternehmen sowie die IDW Stellungnahme zur Rechnungslegung: Berücksichtigung von strukturellem Leerstand bei zur Vermietung vorgesehenen Wohngebäuden (IDW RS WFA 1) ersetzen und zum anderen soll er die aktuellen betriebswirtschaftlichen Grundsätze, nach denen Immobilien für die Zwecke eines handelsrechtlichen Jahresabschlusses zu bewerten sind, konkretisieren. 

mehr >

Aktuelle Gerichtsurteile
 in der Wohnungswirtschaft

BGH-Entscheidung 1

Ein Vermieter und ein Mieter streiten sich; es geht in diesem Fall um die Betriebskostenabrechung. Vermieterin und der Mieter einer Wohnung streiten über eine Betriebskostenabrechnung.

 Laut dem abgeschlossenen Formularmietvertrag aus dem Jahr 2009 muss der Mieter monatlich eine Betriebskostenvorauszahlung leisten, der Vermieter muss hierüber jährlich eine Abrechnung erstellen, dabei sollte bei der ersten Abrechnungsperiode ein vom Vermieter festzusetzender Umlageschlüssel nach billigem Ermessen erfolgen.

mehr >

Meldepflicht für neue Zähler ab 2015

Der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) weist darauf hin, dass ab 1.1.2015 neue Wasser- und Wärmezähler dem Eichamt gemeldet werden müssen. Zum Jahreswechsel treten das novellierte Mess- und Eichgesetz sowie die Mess- und Eichverordnung in Kraft. 

mehr >

nach oben